Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
Print

Evangelische Dorfkirche Ihlow

Der mittelalterliche Feldsteinbau besteht aus einer halbkreisförmigen Apsis, dem eingezogenen Chor, dem Schiff und einem Turmunterbau in Schiffsbreite, der von einem neuen Dachreiter bekrönt wird. An der Südseite sieht man am gestörten, ansonsten regelmäßigen Mauerwerk einen alten Aufgang zur Herrschaftsempore.   

An der Südostkante der östlichen Chormauer ist ein so genannter Schachbrettstein eingefügt. Von den drei Apsisfenstern hat das südliche seine ursprüngliche Lanzettform bewahrt. An der Chorsüdseite ist eine rundbogige vermauerte Tür erhalten.

Die Kirche soll um 1220/30 entstanden sein. Unmittelbar nach Bauabschluss wurde die prächtige Glocke angeschafft und die Kirche ausgemalt.

Weitere Informationen zur Geschichte dieser Kirche finden Sie hier.