Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Evangelische Dorfkirche Reichenberg

Der rechteckige Feldsteinbau, an den ein Westturm in gleicher Breite anschließt,  wurde im 14. / 15. Jahrhundert errichtet.

Der Turm hat auf allen Seiten gekuppelte rundbogige Schallöffnungen und ein abgetrepptes spitzbogiges Westportal. Er ist mit einem Walmdach versehen, auf dem auf einer kleinen Rundung (stilisierte Weltkugel) ein Kreuz steht. An der Ostseite hat die Kirche noch aus der Bauzeit eine rundbogige Dreifenstergruppe. An der Südseite befindet sich ein kleiner Anbau, der der Kirche im 19. Jahrhundert angefügt wurde.

1945 wurde die Kirche, die den Krieg unbeschadet überstanden hatte, durch Brandstiftung zerstört und in den Jahren 1948-50 wieder aufgebaut.

In den Jahren 2006 bis 2009 hat die Kirchengemeinde die Kirche - mit breiter Unterstützung aus dem Ort und durch Unterstützung der Landeskirche und des Kirchenkreises - saniert. Ein Großteil der Arbeiten wurde im Rahmen ehrenamtlicher Arbeitseinsätze ausgeführt.

Die Kirche erhielt eine elektrische Läuteanlage und eine Heizung der Kirchenbänke. 2012 wurde eine digitale Kirchenorgel angeschafft, die Pfeiler des Eingangs zum Kirchhof wurden instand gesetzt.