Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint
Wohnungen für Asylbewerber

LÜDERSDORF - In einem Wohnblock sollen in 18 Wohnungen bis zu 79 Menschen untergebracht werden.  Mitte Juni kommen die ersten von ihnen nach Lüdersdorf. Eine Wohnung dient als Büro für die Sozialarbeiterin, den Hausmeister und den Wachschutz.

Nach der Unterkunft in der Erstaufnahmeeinrichtung und dann in einer Sammelunterkunft kommen die Menschen nun erstmals in eigenen Wohnungen unter. Sie sollen zu einem eigenständigen Leben in der für sie noch fremden Gesellschaft finden. Auf diesem Weg werden sie vom Arbeitersamariterbund (ASB) betreut.

Mit dem Ortsvorsteher, dem Ortsverein, dem Träger der Einrichtung (ASB) und der Stadt wurde ein gemeinsamer Weg abgestimmt. Alle Arbeit soll dem oben genannten Ziel dienen.

Wenn sich Menschen finden, die die neuen Nachbarn - so weit dies von ihnen gewünscht wird - beim aktiven Erwerb der deutschen Sprache unterstützen wollen, so können sie sich bei der Sozialarbeiterin der Unterkunft melden.
Sie ist auch die Ansprechpartnerin, wenn es Probleme geben sollte.

Ideen, wie der weitere Weg gestaltet werden könnte, sind vorhanden. Sie werden den neuen Bewohnern des Wohnblocks als Angebot unterbreitet werden.

Zunächst einmal brauchen sie - aller Erfahrung nach - erst einmal ein, zwei Wochen Ruhe, um anzukommen.